Jahreskalender - Online Atomuhr

Donnerstag, 17. März 2011

Herzlich Willkommen in der kleinen Ostthüringer Stadt Weida.


Die Geschichte der Stadt reicht bis ins Jahr 1163 zurück und ist die älteste Stadt im Vogtland. Auf der Burg residierten bis ins späte Mittelalter die Vögte. Daher nennt man Weida auch die „Wiege des Vogtlandes“.

Heute ist die Osterburg Begegnungsstätte für Historie, Kunst und Kultur und lädt mit ihren Gärten und Museen zum Verweilen ein.

Sehenswürdigkeiten & Freizeitmöglichkeiten
In Weida und Umgebung:

u. a. das Technische Denkmal „Lohgerberei“, die Wiedenkirche, Aumatalsprerre mit Bootsverleih, Freibad, Bowling- und Kegelbahn, nur 10 Auto-min bis zum nahe gelegenen Golfplatz (Burkersdorf), Märchenwald in Wünschendorf.

In der Otto-Dix-Stadt Gera finden Sie u. a. das Jugendstil-Theather, Museen, Tierpark mit Kletterwald und Parkeisenbahn, die einzigartigen „Höhler“ im Zentrum der Stadt sowie den Hofwiesenpark, der anlässlich der BUGA’07 neu gestaltet wurde. In nur 15 Minuten erreichen Sie den Hauptaustragungsort der Buga`07 in Ronneburg die „Neue Landschaft“  mit der faszinierenden Drachenschwanzbrücke.
Entgegen gesetzt erreichen Sie die Kreisstadt Greiz mit Schloss und dem wunderschönen Greizer Park mit Sommerpalais. Im "Satiricum" entstand von 1975 bis 1989 eine einzigartige DDR-Karikaturensammlung.
Die Göltzschtalbrücke (größte Ziegelbrücke der Welt) bei Mylau, Drachenhöhle in Syrau, Feengrotten in Saalfeld, das AUDI-Horch Museum in Zwickeu und vieles mehr sind eine Reise wert.